Videounterstützte Bewegungsanalyse (Gang- und Laufanalyse)

Beschreibung

Die Bewegungsanalyse (Lauf- und Ganganalyse), durch einen Experten, kann Rückschlüsse auf verschiedenste orthopädische Beschwerden zulassen. Die videogestützte Form dieser Analyse hat den Vorteil, dass Bewegungen verlangsamt oder schneller, sowie mehrmals hintereinander angeschaut werden können, um ein genaueres Bewegungsmuster zu diagnostizieren. Diese Methode wird bei Problemen, wie häufigen Stressfrakturen (Brüchen), Schienbeinschmerzen, Achillessehnenreizungen, Fersenspornen, aber auch Rücken und Leistenschmerzen eingesetzt. Ein falscher Gang kann sich im Grunde auf das gesamte Achsenskelett, bis hin zur Halswirbelsäule auswirken. Nach einer entsprechenden Ganganalyse kann einerseits der passende Schuh für den Patienten und andererseits auch bei Bedarf eine optimale Einlagenversorgung zum Ausgleich des Gangmusters gewährleistet werden. Des Weiteren kann die Laufleistung des sporttreibenden Patienten verbessert werden.



Autor: ÄGGP

Fakten

Indikation

Patienten mit oben genannten Problemen.

Risiken

Keine

Alternativen in der GKV

Nein

Kosten

Dieses Analyseverfahren kostet ca. 350,00 Euro, variiert aber stark mit dem Aufwand des Verfahrens.

Qualifikation des Anbieters

Fachärzte für Orthopädie, Physikalische Medizin

Staatlich anerkannte Physiotherapeuten

Unser Kommentar

Dieses Verfahren bekommt dann einen Sinn, wenn andere Verfahren keine erkennbaren Ursachen erbringen.